Kategorien
Medizinische Informationen

Meldestelle Impfschäden – Ein Angebot des MWGFD e.V.

In diesem Video wird ein neues Angebot auf der Webseite des MWGFD e.V., der „Gesellschaft der Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie“ vorgestellt. Menschen, die Nebenwirkungen bzw. Schadensfälle im Zusammenhang mit -Impfungen zu beklagen haben, können diese über einen Onlinefragebogen melden. Das können die Betroffenen selbst, sowie Angehörige, oder auch Ärzte, Heilpraktiker oder sonstige therapeutisch tätige Kollegen machen.

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit der anonymen Meldung von Impfschäden, durch in einem Medizinberuf tätige Personen, die Vorkommnisse melden möchten, bei denen offensichtlich mit der Impfung zusammenhängende Nebenwirkungen verdeckt oder „unter den Tisch gekehrt“ wurden. Hierbei können uns die anonymen Melder die eingescannten Unterlagen zu einem derartigen Fall über das Postfach meldestelle@mwgfd.de zukommen lassen.
In beiden Fällen (Online-Fragebogen- oder anonymisierte Meldung) sichert der MWGFD e.V. den Meldern selbstverständlich zu, dass ihre Daten vertraulich behandelt, auf sicheren Servern verwahrt und ohne ihr Wissen nicht an Dritte weitergegeben werden.

Dr. Ronald Weikl, Arzt und stellv. Vorsitzender des MWGFD e.V. , stellt hier auch die beiden Mitarbeiterinnen der Meldestelle, Roswitha und Claudia vor.

Parallel zur Meldung bei uns, empfiehlt der MWGFD bei allen Meldefällen, darauf zu bestehen, dass der Fall durch den behandelnden Arzt auch über das örtliche Gesundheitsamt oder direkt beim Paul-Ehrlich-Institut (PEI), der offiziellen Erfassungsstelle in Deutschland, gemeldet wird. Die Meldung beim PEI ist insofern wichtig, weil die dort erfassten Daten von Nebenwirkungen auch den politischen Entscheidungsträgern bekannt gemacht werden sollten. Die Meldung dort kann ersatzweise auch durch den Geschädigten selbst oder einen Vertreter direkt beim PEI erfolgen. Auf unserem Webseitenbeitrag sind die wichtigen Links hierzu aufgeführt!

Die zusätzliche Erfassung auf dem MWGFD-Server verhindert u.a. auch ein mögliches „Unter-den-Teppich-Kehren“ oder auch ein sonstiges Verlustgehen eines gemeldeten Falles.

Die Sammlung der Vorfälle erlaubt uns eine Einschätzung der Situation und u.a. auch die Beurteilung allfälliger rechtlicher Schritte. Wir wollen aber auch wissenschaftliche Auswertungen der gemeldeten Nebenwirkungen durchführen und ggf. in anonymisierter Form veröffentlichen.

Links:

E-Mail-Adresse der Meldestelle: meldestelle@mwgfd.de

Demo gegen Impfpflicht , u.a. mit Rede von Dr. Ronald Weikl

Landshut 8. Januar 2022 – KlardenkenTV 

Filmausschnitte in diesem Video aus:

YouTube-Video: „Medizinisches Personal steht auf –  08.01.2022 Landshut“
Medizinisches Personal steht auf 08.01.2022 Landshut – YouTube

Und: „Die entfesselte Kamera“ von Dominik Stapf  https://t.me/dominikstapf

MWGFD-Projekt www.neue-medien-portal.info in dem über 130 freie, alternative also „neue“ Medien vorgestellt und mit wenigen Mausklicks  erreichbar sind.

MWGFD-Webseite www.mwgfd.de